Freitag, 13. Januar 2017

Translucent Powder Test 2016


2016 war das Jahr mit vielen vielen neuen Beauty Trends. Die einen haben wir sofort abgelehnt und andere nehmen wir wohl die nächsten Jahre mit. Einer dieser Trends, der mich nun sehr lange begleiten wird, waren die Translucent Powder. Besser gesagt das Baking!

Hiermit sieht euer Make Up weich gezeichnet wie mit einem Filter aus. Außerdem bleibt euer Concealer an den richtigen Stellen und legt sich nicht mehr in den Fältchen ab. Hierzu habe ich ein tolles Video für euch von Tati Westbrook (one of my favorite Youtuber) → hier

Nun möchte ich euch Produkte vorstellen, die ich 2016 getestet habe und vielleicht findet ihr so euren Favoriten.

1. NYX - Highlight & Contoure Palette 
Meine ersten Translucent Powder Versuche habe ich mit dieser tollen Palette gestartet. Am liebsten habe ich hier das gelbliche "Cream". Dieses Puder streiche ich jedoch nur über den Concealer (mit einem Powder Pinsel) um einen weichen gleichmäßigen Übergang zu bekommen. Gerne mische ich es auch mit "Soft Light".

2. Essence - All About Matt
Die wohl günstigste Variante die zu bekommen ist. Bedeutet aber nicht schlecht, ganz im Gegenteil. Ich würde es vor allem Schminkanfängern empfehlen, da dieses gepresst ist. Nicht jeder kommt sofort mit losen Puder zurecht und hat oft mehr im Gesicht als gewollt. Eignet sich ebenfalls super zum Verblenden. Und vor allem zum reisen. Da die Dosen vom losen Puder leider oft viel zu leicht aufgehen. Das Puder ist sehr weich und hellt richtig eingesetzt eure Highlight Zone genau richtig auf.

3. MAC - Prep+Prime Transparent Finishing Powder (loose Powder)
Meine ersten Versuche mit einem losen Puder habe ich mit diesen tollen MAC Produkt gestartet. Und bin dabei absolut nicht gescheitert. Minus Punkt: Viel zu wenig Puder für den Preis!!! Wenn man bedenkt wie viel man für ein richtiges Baking benötigt, ist diese Dose recht schnell leer. Ich möchte es dennoch nicht mehr missen. Fältchen, Make Up Übergang, Glanz, ... alles wird dadurch viel weicher. Und euer Concealer bleibt den kompletten Tag dort wo er hin gehört. Bei mir fast täglich in Gebrauch.

4. MAC - Prep+Prime Transparent Finishing Powder
Die gepresste Version ist ganz anders. Für Baking überhaupt nicht geeignet. Da man hier nur sehr schwer viel Produkt auf den Pinsel oder Schwamm bekommt. Jedoch kann ich es trotzdem empfehlen. Für leichtes Make Up, dass sehr natürlich wirken soll. Das Puder spürt ihr kaum auf der Haut. Ebenfalls perfekt wenn ihr einfach nur untertags zum Glänzen beginnt. Hiermit könnt ihr einfach immer wieder nach Pudern ohne Farbflecken oder dergleichen zu bekommen.

5. Manhattan - Soft Mat Loose Powder - natural
Meine neuerste Entdeckung. Für mich bewirkt es dasselbe wie das MAC Loose Powder. Lässt sich super mit einem Schwamm als richtiges Baking auftragen (Schwamm der dabei ist, kann ich jedoch gar nicht nutzen) und nach dem einwirken einfach verblenden. Haltet ebenfalls den ganzen Tag. Jedoch ist es zu den anderen nicht rein Weis, sondern leicht beige. Merkt man aber nicht auf der Haut. Um aufzuhellen einfach einen helleren Concealer darunter benutzen. Großes Plus: Sehr viel Produkt für wenig Geld.

Ich hoffe ich konnte euch die Produkte ein wenig näher bringen. Wie man auf dem Bild sehen kann, hat sich schon ein weiteres Translucent Powder von ARTDECO dazu geschummelt. Meine Tests gehen auch im neuen Jahr weiter und freue mich euch schon bald von meinen neuen Entdeckungen zu berichten.

- Eure Sarah

Pictures by Sarah Button
SHARE:

1 Kommentar:

LipstickForEva hat gesagt…

Super Beitrag! Mein liebstes transparentes Puder ist von Gosh das Prime'n Set, die Haut sieht danach echt retuschiert aus :) Gibts beim Bipa und ist auch relativ günstig!
Liebe Grüße, Eva :)

Blogger Template by pipdig